Burn-out-Syndrom

Wenn Sie sich körperlich und seelisch erschöpft fühlen, keine Freude mehr an Ihrer beruflichen Tätigkeit oder an Freizeitbeschäftigungen empfinden und sich vom sozialen Leben zurückziehen, dann leiden Sie vielleicht schon an einem sogenannten „Burn-out“ (engl. to burn out = „ausbrennen“) oder sind gefährdet, daran zu erkranken.

 

Es gibt vielfältige Wege, Burn-out zu therapieren bzw. vorzubeugen. Einerseits ist eine Umstellung der Lebensweise oft angeraten, damit die auslösenden Faktoren des Erschöpfungssyndroms ausradiert werden können.

 

Andererseits ist es sinnvoll, den körperlichen Zustand eines Burn-out – Patienten zu analysieren. Denn nicht immer sind allein psychische Faktoren ausschlaggebend für die Erkrankung am Burn-out. Durch Belastungen, sei es durch Umweltgifte oder Stress, kommt es im Körper zu Veränderungen bzw. Zerstörung insbesondere der Mitochondrien. Diese Organellen sind u.a. in Muskel-, Nerven- und Sinneszellen zu finden und werden oft als „Energiekraftwerke“ des Körpers bezeichnet. Sind sie zerstört oder in ihrer Funktion fehlerhaft, können sie den Körper auf Dauer nicht mehr ausreichend mit Energie versorgen.

 

Was wir für Sie tun können

In unserer Praxis bieten wir verschiedene, überwiegend naturheilkundliche Verfahren an, um dem Burn-out-Syndrom zu begegnen.

 

Zum einen analysieren wir den Zustand Ihres Körpers durch verschiedene Verfahren:

  • Cortisolspiegel im Speichel

 

Zum anderen bieten wir folgende Therapien an, die bei einem Burn-out gute Erfolge erzielen können:

  • Entgiftungskuren durch Infusionen
  • Vitamin-Infusionen zur Stärkung und Reaktivierung Ihres Immunsystems
  • Enzym- und Spurenelementesubstitution
  • Orthomolekulare Medizin
  • Ernährungsberatung
  • Zusammenarbeit mit Entspannungstherapeuten

 

Je nach den Ergebnissen der Untersuchungen und in Absprache mit Ihnen wird die Behandlung individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

 

Was Sie für sich tun können

Wir möchten Ihnen helfen, Ihre Eigenverantwortlichkeit für sich selbst zu stärken. Nur so kann dauerhaft ein Rückfall nach einer Burn-out-Erkrankung vermieden werden. Einige wesentliche Punkte stehen dabei im Vordergrund:

  • Achten Sie auf ausgewogene und qualitativ hochwertige Ernährung
  • Treiben Sie Sport, um Belastungen aus dem beruflichen oder familiären-sozialem Umfeld zu kanalisieren
  • Pflegen Sie Ihre sozialen Kontakte
  • Räumen Sie sich Zeit für Ihre (früheren) Hobbys ein

 

Wenn Sie Fragen hinsichtlich des Behandlungsablaufs oder den Kosten haben, sprechen Sie uns bitte an.

Wir helfen Ihnen.

Dr. med. Ingrid Ackermann-Grüger

Fachärztin für Allgemeinmedizin · Naturheilverfahren · Akupunktur · Palliativmedizin · Reisemedizin

Tätigkeitsschwerpunkte: Nikotinentwöhnung, Burn-out-Beratung

 

Basilikastraße 26 · 55411 Bingen

 

Dr.Ackermann-Grueger [at] gmx.de

 

Tel.: 06721 15807
Fax: 06721 185464
Rezepttel.: 06721 491248

 

 

Sprechzeiten

Mo., Di., Mi., Fr.     08:00 bis 13:00 Uhr
Do.08:00 bis 14:00 Uhr
Di.16:00 bis 19:00 Uhr